BloW, das Blasorchester Witten e. V.

geht auf eine Initiative des Rotary Club Witten zurück, dessen Mitglieder im Sommer 2006 die Idee hatten, das kulturelle Leben in unserer Stadt um eine Attraktion mehr zu bereichern. Bei der Musikschule Witten stieß diese Idee auf fruchtbaren Boden und so konnte noch im selben Jahr der Startschuss für ein neues Orchester gelegt werden. Im Rahmen eines Konzerts der Jungen Bläserphilharmonie NRW am 20.08.2006 im Wittener Saalbau wurde offiziell zu einer Gründungsversammlung aufgerufen und so kamen am 24.08.2006 19 Musiker zu einem Infoabend in das Haus Witten.

Daraufhin wurde die erste Probe für den 28.10.2006 terminiert und ca. 25 Musiker musizierten, unter dem Dirigat von Wittens Musikschulleiter Michael Eckelt, die ersten Töne aus dem Trio zum Pomp and Circumstance March Nr. 1 von Edward Elgar.
Jährlich werden zwei Arbeitsphasen mit abschließendem Konzert durchgeführt. Eine Phase im Frühjahr und eine im Herbst. Darüber hinaus will Blow zu einem musikalischen Markenzeichen unser Stadt werden und das kulturelle Spektrum in Witten und Umgebung erweitern.

Aus Anlass der Local-Hero-Woche Witten, zum Kulturhauptstadtjahr 2010 in Essen und dem Ruhrgebiet, konnten wir erstmals das Blasorchester aus Wittens Partnerstadt Beauvais (F) in Witten begrüßen. Ein Jahr später erfolgte schon der Gegenbesuch von 35 BloW´ern beim „Orchestre d´Harmonie de Beauvais“. Unser Ziel ist seitdem ein regelmäßiger Austausch mit unseren Freunden aus Frankreich.

Zur Unterstützung der Orchesterarbeit wurde im Frühjahr 2012 der Förderverein Blasorchester Witten „BloW“ e.V gegründet, der im Herbst 2013 in einen eigenständigen Blasorchesterverein mit dem Namen Symphonisches Blasorchester Witten "BloW" e.V. überführt wurde.